Ab jetzt ist jeder Mensch ein Teil von Fukushima

(LC): "Es ist wie es ist," sagte mal ein intelligenter Mensch. Diesen Gedanken möchte ich aufgreifen.
Wir schreiben das Jahr 1982. Ich war 20 Jahre alt und machte im Rahmen meines Ausbildung ein Praktikum der Jugendarbeit. Hierzu gehörten auch Seminare und Workshops zum Thema -
ATOMKRAFT-. Dazu gehörte es natürlich, sich selbst mit dem Thema ausgiebig zu befassen. Die Anti Atomkraftbewegung war Allerorten Präsent, es gab viele Publikationen -wissenschaftlich, technisch usw...- und schon damals wusste man GLASKLAR, worauf wir uns da einlassen, doch die MASSE der Bevölkerung schaute weg.
Es war schon damals kein Geheimnis, dass ATOMSTROM nur hochgradig subventioniert ANSATZWEISE konkurrenzfähig sein kann. Das fängt mit dem Thema VERSICHERUNG an, geht über Haftung, geht weiter über Entsorgung, die uns Menschen -wie jetzt wohl alle wissen- die nächsten 1.000.000 Jahre beschäftigen wird.
Lösungen die REIN TECHNISCHER oder FINANZ_TECHNISCHWER NATUR sind, oder darauf FOKUSSIERT, entziehen sich oftmals weitergehender Verantwortung. Der Geist der Ursache beinhaltet den Geist der Wirkung, oder anders gesagt, was ich hineintue kommt auch dabei heraus.
Ungeheure Zeiträume. 1 Million Jahr, doch wie MEIST hört man auf sogenannte -KENNER- der Materie, oder waren es doch eher die, die damit meinten GELD verdienen, viel GELD, Unmengen an GELD.
Wir sind ein Land der DICHTER, DENKER aber auch der Ingenieure. `Einen INGENIEUR is NIX zu SCHWÖR`, sagt ein Sprichwort, das wohl jeder kennt. So haben wir eine von der Finanzwelt und den Technokraten "subjektive" Lösung für die nächsten Jahrmillionen konzipiert, freigegeben und das VOLK, die BÜRGER haben es zugelassen.
Was nun. ES IST WIE ES IST. Die ASIATISCHE KULTUR denkt anders, handelt anders. Ein Fehlschlag ist persönlich und unter normalen Umständen wird so ein persönlicher Fehlschlag mittels "HARAKIRI" auch ganz persönlich gelöst, DOCH, nun ist dieser "ES IST WIE ES IST" nicht nur persönlich, sondern betrifft die GANZE WELT, UNS ALLE, ALLE MENSCHEN und das "IST WIE ES IST" wird nicht unterscheiden zwischen "ATOMKRAFT GEGNERN" oder "BEFÜRWORTERN". Wir können uns nicht einmal so schützen, wie es damals -so bereichtet eine Geschichte in einem Buch das vielen bekannt ist- das VOLK ISRAEL tat, indem man die TÜR mit einem SCHUTZZEICHEN bestrich. NEIN, es "IST WIE ES IST", auch DU bist FUKISHIMA, ICH bin FUKUSHIMA, jeder Mensch ist Fukushima.
Es macht wenig Sinn über SCHULD und HISTORIE zu reden, denn "ES IST JETZT WIE ES IST" und es MACHT JETZT SINN das PROBLEM mit aller KRAFT DER WELT gemeinsam zu lösen. Es gebietet der RESPEKT und es gebietet die SITUATION gemeinsam IN LÖSUNGEN zu denken und vor allem zu handeln.
DIE WELT muss sich nun zusammenschließen und ANPACKEN. ES geht vielleicht ums überleben, es geht auf JEDEN FALL um KRANKHEIT, TOD und QUAL auf RATEN und das WELTWEIT. Wie es sein kann, weiß kein MENSCH.
Die WELT muss sich zusammenschließen, Wissenschaft, Technik, Unternehmen um diese WAHRSCHEINLICHE KATASTROPHE in den GRIFF zu bekommen. KEINE endlosen SITZUNGEN, sondern gemeinsames HANDELN. HELFEN.....Es geht schon LANG nicht mehr um einen STANDPUNKT und der TRADITION des "HARAKIRI" es geht um weitaus mehr. Es geht auch nicht mehr um MEIN FÖRMCHEN oder DEIN FÖRMCHEN, wie im Sandkasten.
Ich, Du, jeder Mensch IST ein TEIL von FUKUSHIMA. WIR SIND NUN FUKUSHIMA.
MOIN ALLERSEITs und der LETZTE macht BITTE das Licht aus....." (LC)10.Oktober 2013

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/10/09/fukushima-die-wahrscheinlichkeit-dass-die-rettung-gelingt-geht-gegen-null/

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

SCHATTENWEISS mit erster Single bei MAE